Wortstämme

Wortstämme – Würfelspiel mit hohem Spaßfaktor

Eine Möglichkeit die Rechtschreibung zu üben ist das Training mit Morphemen. Morpheme sind kleinste Worteinheiten, welche unverändert bleiben. Sie werden auch Wortstämme genannt.

Beispiel für Wortstämme

Ein Beispiel für einen Wortstamm ist „fahr„. Dazu können eine Vielzahl an Wörter gebildet werden, wie Fahrbahn, befahren, Radfahrer, fahrig, gefährlich, usw. Wenn ich weiß, wie „fahr“ geschrieben wird, kann ich im Deutschen bereits ca. 4.000 Wörter richtig schreiben. Fantastisch, oder?

Rechtschreibung üben mit einem Würfelspiel

Arbeitsblätter zur Rechtschreibung sind zwar notwendig, aber unter uns gesagt, auch extrem langweilig. Ein Würfelspiel bringt da die richtige Abwechslung ins Spiel.

Spielregeln (für 2-6 Spieler)

Der/die jüngste Spieler/in beginnt. Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Spieler 1 würfelt und bewegt seine Figur den gewürfelten Augen entsprechend auf das Feld. Dort steht ein Wortstamm, wie beispielsweise „trink“. Nun gibt es drei Möglichkeiten:

  • Hat der/die Spieler/in zu Beginn eine 1 oder 4 gewürfelt, muss er/sie ein Nomen dazu bilden, wie Trinkhalm.
  • Hat der/die Spieler/in eine 2 oder 5 gewürfelt, muss er/sie ein Verb bilden, wie austrinken.
  • Hat der/die Spieler/in eine 3 oder 6 gewürfelt, muss er/sie ein Adjektiv bilden, wie trinkbar.

Danach schreibt Spieler 1 das entsprechende Wort ins Heft bzw. auf einen Zettel. Danach ist Spieler 2 an der Reihe.

Wenn möglich, sollte jeder Spieler ein anderes Nomen, Verb oder Adjektiv finden. Bei manchen Wortstämmen ist das schwierig.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Dieses Spiel findest du auf meiner Eduki-Seite.

Wenn du Lust hast, kannst du mir auch gerne auf meiner Instagram-Seite folgen, damit du keine News oder Rabattaktionen verpasst.

close

Verpasse keine Beiträge mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.