Groß- und Kleinschreibung

Groß- und Kleinschreibung leicht gemacht

Die Groß- und Kleinschreibung ist ein wichtiges Kapitel in der Rechtschreibung. Neben den Regeln, stelle ich euch ein neues Lernspiel vor, welches auch für den magischen Zylinder geeignet ist. Es kann aber auch ohne verwendet werden.

Bei den Testungen zur Feststellung einer Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS) fallen mir immer wieder die Fehler in der Groß- und Kleinschreibung auf. Viele Kinder sind von der Rechtschreibregel verwirrt und wissen häufig nicht: Was wird nun eigentlich groß- oder kleingeschrieben?

Groß- und Kleinschreibung einfach erklärt

Im Grunde ist es recht einfach: Alle Wörter werden kleingeschrieben. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Ausnahme 1: Die Wörter, die am Satzanfang stehen, muss ich großschreiben.

Diese Ausnahme kann bereits einige Schwierigkeiten mit sich bringen. Was ist eigentlich ein Satzanfang? Da stehen manche Kinder schon an. Vorab muss geklärt werden, dass jeder Satz aus einem Anfang, einem Mittelteil und einem Ende besteht. Am Ende steht in den meisten Fällen ein „Punkt“. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Kinder häufig zu Beginn der Grundschule den Punkt vergessen und einfach weiterschreiben. Wichtig: Immer darauf hinweisen, dass der Punkt gesetzt wird. Erst wenn ich Punkte oder andere Satzzeichen am Ende setze, dann erkenne ich den Satzanfang und ich kann ihn großschreiben.

Ausnahme 2: Alle Namenwörter werden großgeschrieben.

Zuerst gilt zu klären, was ein Namenwort-Substantiv- Nomen eigentlich ist. Namenwörter sind Gegenstände, Gefühle und gedankliche Vorstellungen. Der Tipp der meisten Erwachsenen ist: wenn vor dem Wort ein Artikel (der, die oder das) steht, wird das Wort danach großgeschrieben. Nun in den meisten Fällen wird dies zutreffen. Was passiert mit folgenden Beispiel?

„Heute gehe ich mit dem kleinen Hund spazieren.“

Bei diesem Beispiel steht nach dem Artikel „dem“ das Wort „kleinen“, das aber kein Namenwort ist. Hat das Kind nun die oben erwähnte Regel verinnerlicht und denkt nicht nach, wird es „kleinen“ großschreiben.

Tipp: Namenwörter sind Gegenstände, Gefühle und gedankliche Vorstellungen, die in der Ein- und/oder Mehrzahl stehen können.

Ausnahme 3: Alle Namen von Lebewesen und Orten werden großgeschrieben.

Unter die Namen von Lebewesen fallen auch die Bezeichnungen von Tieren.

Du kannst dir hier den Fahrplan für die Groß- und Kleinschreibung kostenlos herunterladen.

Lernspiel zur Groß- und Kleinschreibung

Das Material besteht aus 48 Wortkarten mit dem entsprechenden Klein- und Großbuchstaben. Die Aufgabe des Kindes ist es nun herauszufinden, ob das Wort auf den Karten groß- oder kleingeschrieben wird. Danach kann es die Karte in den magischen Zylinder werfen und unten erscheint die richtige Lösung oder es dreht die Karte um und schaut sich die Lösung an.

Wichtig ist auch, das Wort in der richtigen Schreibweise nachher zu verschriftlichen, um das lexikalische Gedächtnis mit Inhalten zu füttern.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das Material findest du auf eduki.com

Wenn du Lust hast, folge mir auch auf Instagram, um keine News oder Rabattaktionen zu verpassen.

close

Verpasse keine Beiträge mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.